Prozessoptimierung in fertigungsnahen Bereichen - Vortrag am RBBK

Prozessoptimierung - Fortsetzung der erfolgreichen Vortragsreihe

Am 31.01.2017 waren rund 150 Studierende der Fachschule für Technik ins PZ gekommen, um sich über die Herausforderungen zu informieren, die man bewältigen muss, um unter erheblichem Kostendruck Produkte in immer kürzeren Zeiträumen zu produzieren und bei gleichbleibend hohen Qualitätsansprüchen termingerecht zu liefern.  

Neben einer Optimierung der vorhandenen Schweißprozesse liefern vor allem strukturierte Prozesse und Standards mit zielgerichteter Kommunikation und Schnittstellendefinitionen wesentliche Beiträge zur Wertschöpfungskette und damit auch zur Lösungsfindung. Anhand von schweißtechnischen Praxisbeispielen zeigte der Vortrag von Dr. Ing. Markus Holthaus, wie die pragmatische Anwendung von wenigen, speziell angepassten Methoden aus dem Werkzeugkasten von über 350 Methoden aus dem Bereich Six Sigma und Lean-Management unmittelbar zur Kostensenkung oder Verkürzen der Durchlaufzeiten führen können. Richtig angewendet, unterstützen die vorgestellten Methoden ebenfalls die neuen Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 und anderen Regelwerken aus der schweißtechnischen Fertigung.

Trotz der Vortragszeit von zwei Stunden war das Interesse am Thema groß und die Studierenden nahmen viele Anregungen für den Lernbereich "Betriebliches Management" mit.

 

Zurück