Techniker bei Mercedes

Am 29. Juni 2017 besichtigten die angehende Techniker/innen des Robert-Bosch-Berufskollegs das Mercedes-Werk in Düsseldorf-Derendorf. Seit rund 50 Jahren laufen hier die leichten Nutzfahrzeuge mit dem Stern vom Band.  

Das Werk fertigt täglich mehr als 600 Leicht-LKW aus der Sprinter-Reihe. Weil sich das Werksgelände mit knapp 700.000m² Fläche wegen der Lage zwischen dichter Wohnbebauung, Bundesstraße und Haupteisenbahnlinie nicht erweitern lässt, stellen die Produktionsabläufe hohe Anforderungen an Logistik und Ausführung der Produktionslinie. Mercedes baut daher in die Höhe. "Beeindruckend, was hier gestemmt wird," waren sich die Studierenden einig.

Nach einer knappen theoretischen Einführung in die Betriebsabläufe erlebten die Studierenden auf einem zweistündigen Besichtigungsmarathon der Fertigungsstätten, wie in einem hochmodernen Werk Fertigungsprozesse ablaufen: Das Team der Werksführung ging dabei auf Aspekte der vollautomatisierten Fertigung, Material-Zufuhrsysteme, Teamarbeit, Vorrichtungsbau, Schweißverfahren, Qualitätskontrolle und Logistikabläufe ein. 

Alle Aspekte einer modernen Fahrzeugfertigung sind auch Inhalt der Technikerausbildung am Robert-Bosch-Berufskolleg, die meisten von Ihnen werden im Fach „Betriebliches Management" angesprochen.

Zurück