Die Tätigkeit im Überblick

Werkstoffprüfer/innen untersuchen Werkstoffe oder Bauteile aus unterschiedlichen Materialien auf Fehler und überwachen die gleichbleibende Qualität von Produkten. Ggf. verändern sie Materialeigenschaften durch technologische Prozesse.

Die Ausbildung im Überblick

Werkstoffprüfer/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung ist in folgenden Fachrichtungen möglich:

  • Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin Fachrichtung Kunststofftechnik

  • Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin Fachrichtung Metalltechnik

  • Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin Fachrichtung Systemtechnik

  • Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik

Bildungsgangkoordination Werkstoffprüfer

Fr. Szepanek, L.i.A

Telefon: 0203/283-5537
s.szepanek@rbbk-duisburg.de