Fachschule für Werkstofftechnik

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Werkstofftechnik untersuchen die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Werkstoffen wie Stahl, Nichteisenmetallen, Baustoffen, Kunststoff, Verbundstoffen und technischer Keramik.

Techniker/innen der Fachrichtung Werkstofftechnik finden Beschäftigung

  • in Betrieben der Metallerzeugung sowie Metallver- und -bearbeitung, z.B. Gießereien

  • in Unternehmen vieler industrieller Wirtschaftsbereiche, z.B. Glas-, Keramik- oder Baustoffindustrie, Maschinen- und Werkzeugbau, Fahrzeugbau, chemische Industrie

  • in Instituten für physikalische Untersuchung und Beratung

  • in Forschungsinstituten

  • bei Recyclingfirmen

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Werkstofftechniker wird am RBBK als Teilzeitunterricht angeboten. Die Ausbildungsdauer beträgt vier Jahre.

Abteilungsleitung Fachschule

Dr. M. Gerig-Leifeld, StD´
Fachschule für Technik
m.gerig-leifeld@rbbk-duisburg.de