AKTUALISIERT: Infos Abschlussprüfung Fachschule für Technik und FHR

Ablaufplanung und Hinweise für die Techniker/-innen- Prüfungen

Alle Techniker/-innen-Prüfungen finden auf der 4. Etage im Hauptgebäude statt.

Der Zugang zu den Räumen erfolgt ausschließlich über den Haupteingang (mittlere und rechte Türe).

Bitte betreten Sie das Treppenhaus einzeln! Der Eingang ist ab 7:30 Uhr geöffnet. Die Maschinenbautechniker benutzen dieses Treppenhaus bis in die vierte Etage (Beschilderung folgen).

Die Prüfungen der Maschinenbautechniker finden in den Räumen 405, 406, 407 und 408/9 statt, die jeweiligen an den Examina beteiligten Fachlehrkräfte können einzeln im Bedarfsfall im Raum 405 c aufgesucht werden.

Die Prüfungen der Werkstofftechniker finden im Raum 401 und 403 statt, die jeweiligen Fachlehrkräfte können im Raum 402 aufgesucht werden. Der Eingang ist ab 09:30 Uhr geöffnet.

Bitte betreten Sie das Treppenhaus einzeln! Die Werkstofftechniker gehen bis in die zweite Etage und durchqueren bereits auf dieser Ebene das Gebäude, um dann in den 4. Stock zu gelangen (Beschilderung folgen).

Für alle Prüflinge der Fachschulen für Technik befindet sich die Herrentoilette im Raum 300, die Damentoilette in Raum 200.  

Aufteilung der Prüflinge Maschinenbautechnik:

Klasse FMA 16.1 in Raum 405 (22 Studierende)

Klasse FMA 16.3 in Raum 408/9 (20 Studierende)

Klasse FMT 18.1 in Raum 406 (9 Studierende)

Klasse FMA 16.2 von Ars* bis Leg* in Raum 407, (10 Studierende)

Leit* bis Schmi* in Raum 408/9 (5 Studierende)

Ski* bis Yas* in Raum 405 (4 Studierende)

Aufteilung der Prüflinge Werkstofftechnik:

Beh* bis Hil* in Raum 401

Klie* bis Schol* in Raum 403.

Zur besseren Orientierung befindet sich im Eingangsbereich des jeweiligen Prüfungsraumes ein Sitzplan. Die Prüfungsunterlagen befinden sich bereits beim Betreten auf Ihren Plätzen. Bitte greifen Sie auf die Unterlagen erst dann zu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

 Ablaufplanung und Hinweise für die FHR- Prüfungen

Alle FHR-Prüfungen finden im Pädagogischen Zentrum statt. Der Zugang zum Prüfungsraum erfolgt über den Schulhof der Nachbarschule (Feuerwehreinfahrt auf der August-Thyssen-Straße nutzen). Vom Schulhof aus ist der weitere Weg ausgeschildert.

Während der Prüfungen können die Damen- und Herrentoiletten im Pädagogischen Zentrum benutzt werden!

Zur besseren Orientierung befindet sich im Eingangsbereich des Prüfungsraumes ein Sitzplan. Die Prüfungsunterlagen befinden sich bereits beim Betreten auf Ihren Plätzen. Bitte greifen Sie auf die Unterlagen erst dann zu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Wichtig: Am Montag, 27. April, findet vor der eigentlichen Prüfung die Belehrung für alle Prüflinge in ihren Prüfungsräumen statt (Dauer ca. 15 Minuten). Somit verschiebt sich der tatsächliche Prüfungsbeginn entsprechend!

Belehrung: FHR und Examen FS Maschinenbautechnik: 08:00 Uhr

Belehrung: FS Werkstofftechnik: 10:00 Uhr

Das Tragen von Armbanduhren ist während der Prüfungen verboten. Bitte lassen Sie Ihre Uhr zuhause oder deponieren Sie diese in Ihrer Tasche! Dies gilt ebenso für die Mobilfunkgeräte, welche ausgeschaltet in den Taschen verbleiben.

Zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit und der Gesundheit aller Prüflinge, ordnen wir das Tragen einer Atemschutzmaske, einer Mund-Nasen-Maske bzw. einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten des Schulgebäudes verpflichtend an.

Ohne entsprechende Bedeckung ist die Teilnahme an der Prüfung nicht möglich. Sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, können Sie Ihre Bedeckung auf Ihrem Tisch ablegen.

Vor dem Betreten der Räume desinfizieren Sie Ihre Hände, entsprechende Mittel stehen am Eingang des Prüfungsraums bereit.

ABSCHLUSSPRÜFUNG BELEHRUNG DER STUDIERENDEN

ABSCHLUSSPRÜFUNG BELEHRUNG DER STUDIERENDEN

über die Folgen bei Prüfungsunregelmäßigkeiten

gem.

Verordnung über die Ausbildung und Prüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs

(Ausbildungs- und Prüfungsordnung Berufskolleg – APO-BK)

vom 26. Mai 1999 zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. Dezember 2004 (SGV. NRW. 223)

mit

Verwaltungsvorschriften zur Verordnung über die Ausbildung und Prüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs (VVzAPO-BK) RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung vom 19.06.2000 (ABI.NRW. 1 S. 182)

in Verbindung mit

Schulgesetz vom 24. Juni 2008 (GV. NRW. S. 486)

  • 19 APO-BK / Rücktritt, Erkrankung, Versäumnis

(1) Eine Schülerin oder ein Schüler kann bis zur Zulassungsentscheidung von der Prüfung zurücktreten, wenn

(2) die Höchstverweildauer dadurch nicht überschritten wird. Bei Rücktritt nach der Zulassungsentscheidung gilt die Prüfung als nicht bestanden.

(3) Wer unmittelbar vor oder während der Prüfung erkrankt, kann nach Genesung die gesamte Prüfung oder den noch fehlenden Teil der Prüfung nachholen. Bereits abgelegte Teile der Prüfung werden gewertet. Gleiches gilt für Prüflinge, die aus nicht von ihnen zu vertretenden Gründen die gesamte Prüfung oder einen Teil der Prüfung versäumen. Im Krankheitsfall hat der Prüfling unverzüglich ein ärztliches Attest vorzulegen, andernfalls gilt die gesamte Prüfung als nicht bestanden oder der fehlende Prüfungsteil wird wie eine ungenügende Leistung gewertet.

(4) Versäumt ein Prüfling Teile der Prüfung aus einem von ihm zu vertretenden Grunde, so wird dieser Prüfungsteil wie eine ungenügende Leistung bewertet. Die Entscheidung trifft der allgemeine Prüfungsausschuss.

Weiterführende Hinweise zum § 19 APO-BK

Verhalten bei Erkrankung am Prüfungstag:

Informieren Sie vor Beginn der Prüfung das Sekretariat (0203-283-5485) über Ihre Nichtteilnahme. Suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf und lassen Sie sich bescheinigen, dass Sie aufgrund einer Erkrankung nicht an der schriftlichen Prüfung teilnehmen können (ein allgemeines ärztliches Attest reicht nicht aus). Das Attest muss spätestens am dritten Werktag nach der versäumten Prüfung in der Schule vorliegen. Im Zweifelsfall haben Sie den Nachweis zu erbringen, dass das Attest in der Schule innerhalb der vorgesehenen Zeit eingegangen ist. Wir empfehlen das Attest durch eine beauftragte Person abzugeben (Schulleitungssekretariat R209, 07 Uhr 30 bis 13 Uhr).

Nicht zu vertretende Verspätung am Prüfungstag durch den Studierenden: Sollten Sie aus einem nicht von Ihnen zu vertretenden Grund erst verspätet zur Prüfung erscheinen können (z. B. Vollsperrung einer Autobahn, etc…), verständigen Sie umgehend das Sekretariat und teilen Sie den Grund Ihrer Verspätung und die ungefähre Ankunftszeit mit. Der Prüfungsausschuss berät dann über das weitere Vorgehen.

Bitte bestätigen Sie per Mail den Erhalt und die Kenntnisnahme dieser Belehrung „Rücktritt, Erkrankung und Versäumnis“ bis Donnerstag, 23.04.20, 22 Uhr.

Für die Maschinenbautechniker/-innen: h.strater@rbbk-duisburg.de,

für die Werkstofftechniker: s.szepanek@rbbk-.duisburg.de .

Sollten Sie Fragen haben, nehmen Sie vorab Kontakt per Mail zu Frau Szepanek (FWA) und Herrn Strater (FMA/FMT) auf.

Prüfungsplan/Raumplan FHR

Prüfungsplan/ Raumplan                                              FHR

Lerngruppe: DQ/FOS

 

Fach: Deutsch/ Kommunikation

 

Datum: 27.04.20

 

Raum

Aufsichten

Zeit

 

PZ

SOE

8.00-11.45h

 

 

SUB

 

 

 

THL

 

 

Lerngruppe: DQ/FOS

 

Fach: Englisch

 

Datum: 28.04.20

 

Raum

Aufsichten

Zeit

 

PZ

PET

8.00-11.15h

 

 

KAS

 

 

 

TUE

 

 

Lerngruppe: DQ/FOS

 

Fach: Mathematik

 

Datum: 29.04.20

 

Raum

Aufsichten

Zeit

 

PZ

HEN

8.00-11.15h

 

 

TRO

 

 

 

BUE

 

 

  Lerngruppe: DQ/FOS

Fach: Elektrotechnik

 

Datum: 04.05.20.20

 

Raum

Aufsichten

Zeit

 

317

OLG

8.00-11.15h

 

 

KAA

 

 

Lerngruppe: DQ/FOS

Fach: Metalltechnik

 

Datum: 04.05..20

 

Raum

Aufsichten

Zeit

 

PZ

CHI

8.00-11.15h

 

 

DOR

 

 

Backoffice FHR

Lerngruppe: DQ/FOS

 

Fach: D/ E/ M

 

Datum:

 

Raum

Aufsichten

Zeit

27.04.20

L20

SCA

8.00-11.45h

28.04.20

L20

AGN

8.00-11.15h

29.04.20

L20

N.N.

8.00-11.15h

 

Zurück