Maschinenbau trifft Werkstofftechnik: Projektpräsentation der Fachschule für Technik

Techniker-Messe im Duisburger Norden trifft Stuttgarter High-Tech: Am Samstag, 10. November 2018, fand die Techniker-Hausmesse am RBBK bereits im sechstenJahr in Folge statt. Die angehenden Maschinenbau- und Werkstofftechniker des aktuellen Abschlussjahrgangs präsentierten der interessierten Öffentlichkeit maschinenbau- und werkstofftechnische Prototypen und Weiterentwicklungen. Highlight der Messe waren Gefügeuntersuchungen an den Türscharnieren eines McLaren/Flügeltürer.

Wie in jedem Jahr basieren die Projekte auf realen betrieblichen Aufgabenstellungen. Dabei werden die Projektpartner immer überregionaler: Bis nach Stuttgart reichen mittlerweile die Kontakte, um betriebliche Verbesserungen und Weiterentwicklungen auf den Weg zu bringen. So liest sich die Liste der Projektpartner wie das "Who is Who" der mittelständischen und großindustriellen Betriebe der Region: ThyssenKruppSteel, RWE Generation S.E., Deutsche Bahn AG, Stadtwerke Duisburg AG, Siemens AG, Sona BLW, ArcelorMittal, Benteler International AG, DK Recycling, ... die Liste ist lang und exklusiv.

Insgesamt zeichnete die Messestände aus, dass die Projektergebnisse nicht nur in der Theorie vorgestellt wurden, sondern zumeist auch mit entsprechenden Exponaten den Besuchern zum Anfassen präsentiert wurden. Die monatelange und detailversessene Arbeit der angehenden Technikerinnen und Techniker hat sich gelohnt. Präsentationen am Tablet-PC, ausgefeilte 3D-Animationen mit einschlägiger CAD-Software und liebevoll konstruierte Modelle und Exponate zum Anfassen aus dem 3-D-Drucker gehören hier schon fast zum Standard.

Wie in jedem Jahr sind die Projektpartner aus der Industrie bemüht, die Ergebnisse schnell in die Praxis umzusetzen und neben Arbeitsschutzverbesserungen auch Effizienzgewinne und Rationalisierungspotenziale realisieren zu können.

Die Resonanz auf die Messe war überwältigend: Weit über 300 technikinteressierte Schülerinnen und Schüler, Ausbilder und Unternehmensvertreter informierten sich bei Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken und Bratwürstchen über insgesamt 22Projekte.

Die Projektarbeit mit anschließender Hausmesse ist fester Bestandteil der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker. Hier wird das erworbene theoretische Wissen von der Aufgabenstellung des Projektgebers über Konstruktion, Kostenberechnung, Fertigung und Montage des Lösungsvorschlags bis hin zur praktikablen, sicheren und umweltfreundlichen Einbindung in den betrieblichen Arbeitsprozess in die Praxis umgesetzt.

Hausmesse 2018

Zurück