RBBK spendet für Schule im Tschad

RBBK spendet für Schule im Tschad

260 Euro kamen am RBBK als Spende für die Darfur-Hilfe e.V. zusammen. In dem Projekt engagierte sich als Gründungsmitglied bereits seit 2004 unser unerwartet verstorbener Kollege Mohamed Targoni.

Die Spende geht an die von der Darfur-Hilfe gebauten Schule "El Keffah" für geflüchtete Kinder in Tine/Tschad. Dort wurde Inventar und Material für die Schule angeschafft und notwendige Reparaturen an Klassenräumen und Toiletten durchgeführt.

An der Schule befinden sich aktuell 1170 Schüler*innen (510 Mädchen und 660 Jungen) und 103 Vorschulkinder. Es ist eine gemischte Schule mit 18 Klassen, die von Mädchen und Jungen gemeinsam besucht wird. Die größte Klasse (eine 3. Klasse für Mädchen) besteht aus 83 Schülerinnen. 51 Jungen eine 4. Stufe besuchen die kleinste Klasse der Schule. Neun Lehrerinnen und 17 Lehrer unterrichten hier. Einige der ehemaligen Schüler*innen studieren mittlerweile an einer der Universitäten in Khartoum/Sudan.

In der Stadt Tine leben sehr viele geflüchtete Menschen aus Darfur/Sudan. Es ist schwierig einzuschätzen, wie hoch die Einwohnerzahl ist, vermutlich sind es mehrere Tausend. Die Mehrzahl der Häuser ist aus Lehm gebaut, es gibt keine Stromversorgung, Wasser wird aus Brunnen gewonnen, es herrscht Wasserknappheit.

Mohamed Saleh Omer, der Direktor der Schule, bedankt sich herzlich für die Unterstützung in den letzten 13 Jahren durch die Darfur-Hilfe e.V.. Viele der Kinder aus Flüchtlingsfamilien hätten sonst vermutlich keine Schule besuchen können.

Ihnen allen ist bewusst, dass eine gute Schulbildung das Fundament für die Zukunft der Kinder darstellt. Wer weitere Informationen bekommen möchte oder für das Projekt spenden will: darfur-hilfe.org

Zurück